Pyrolysebrenner/Holzbrenner herstellen

Bei Pyrolysebrennern / Pyrolysekochern wird das Holz vergast und nicht verbrannt. Dabei entsteht Holzkohle. Es wird Energie / Holz gespart.

Freitag, 4. September 2015 - 14:30 bis 19:00
Leiter_in/-Organisator_in:
Marco Hess / Nicole Suter
Sprache:
Deutsch (Englisch möglich)
Anzahl Teilnehmer_innen:
1. Teil: unbeschränkt; 2. Teil: max. 10

Mit Holz Feuer machen ist ja etwas ganz einfaches. Wenn es darum geht damit zu kochen, gibt es aber elegantere und vor allem effizientere Einrichtungen, als eine offene Feuerstelle. Wir stellen einige vor. Auch Holzbrenner die im Handel erhältlich sind.

In diesem Workshop basteln wir uns mit gebrauchten Blechdosen sogenannte Pyrolyse-Brenner. Bei diesen wird das Holz vergast. Die Flamme ist dabei ähnlich wie bei einem Gas-Brenner. Zurück bleibt Holzkohle, welche wieder zum Heizen weiterverwendet werden kann. Oder man braucht sie um Terra Preta herzustellen. Die Kohle wird mit Erde vermischt um damit den Humus anzureichern. In diesem Fall muss die Holzkohle frei von Giftstoffen sein. Wir haben selber schon ein wenig Erfahrung damit und kennen einige Tücken. Die EWF-Küche kocht dieses Jahr zum Teil auch mit solchen Brennern oder anderen holzbrennern. Werkzeuge sind vorhanden.

Bitte eine Büchse / Dose / Eimer aus Metall mitnehmen. Das kleinere Gefäss muss mit etwas Seitenabstand in das Grössere passen. Das grössere Gefäss sollte einen Deckel haben, in den ein Loch gemacht wird. Aus weiteren Gefässen kann eventuell eine Krone gemacht werde. Nehmt mit, was ihr habt! Ihr könnt ja dann eventuell untereinander tauschen. Das Metall soll frei von Farben, Beschichtungen oder Zink sein.

  • Erster Teil: Einleitung über Funktion und Vorteile
  • Zweiter Teil: Bauen eines Pyrolysebrenners